Neues Projekt: QM-3357

Wie ich inzwischen festgestellt habe, besitze ich nun schon einige Fans, die meinen ersten Roman „Erstkontakt 356“ gern gelesen haben. Ich erhalte auch immer wieder Anfragen, ob es eine Fortsetzung geben wird, und wann diese erscheinen soll. Prinzipiell kann ich mir eine weitere Story mit Carl, Harold und Sarah gut vorstellen, immerhin muss ja irgendwann die Erde vor einer Katastrophe gerettet werden. Welche? Das kannst du in „Erstkontakt 356 – Weltraumschrott“ lesen.

Wann ich dazu komme, diese Story zu schreiben? Nun, das hängt davon ab, wann ich genügend finanzielle Mittel zur Verfügung habe. So ein Buch kostet nicht nur Zeit, es müssen auch Lektorat, Coverdesign und andere Kleinigkeiten bezahlt werden, bis das Buch endlich veröffentlicht ist. Wer helfen will, kann den Roman an Freunde weiterempfehlen und Rezensionen hinterlassen, damit ich möglichst viele Leser erreichen kann.

Inzwischen gibt es bereits ein Rohmanuskript für einen zweiten Roman, der jedoch ganz anders ist als „Erstkontakt 356“. Dabei handelt es sich um einen Jugendroman, ebenfalls Science-Fiction.

Es geht dabei um einen 15-jährigen Jungen (Peter), den in der Schule niemand mag. Trotzdem will er das Schicksal des Mädchens, das über ein geheimnisvolles Gerät mit ihm kommuniziert, zum Guten wenden.

Peter lebt allein mit seinem Vater in einem kleinen Ort in Norddeutschland, wo er am liebsten an alten elektronischen Geräten herumbastelt, die ihm der Vater vom Recyclinghof mitbringt. Fast alles kann repariert werden, bis er eines Tages ein merkwürdiges Kästchen erhält, das ihn an ein altes Modem erinnert.

Obwohl Peter nicht weiß, wie das Gerät funktioniert, bekommt er damit Kontakt zu einem etwa gleichaltrigen Mädchen, das zusammen mit ihrer Familie und vielen anderen Menschen unterirdisch lebt, nachdem sie vor langer Zeit einer großen Katastrophe entkommen sind.
Handelt es sich nur um einen schlechten Scherz, oder hat Peter tatsächlich Kontakt zu einer anderen Realität, oder mit einer nicht näher bestimmten Zukunft?

Die packende Geschichte einer Freundschaft und den verzwickten Problemen der modernen Quantenphysik, die vielleicht ein 15-jähriger mit seiner technischen Begabung lösen kann.

Weitere Infos zur Entwicklung des Romans könnt ihr hier in meinem Blog demnächst lesen.

Kommentar verfassen

Datenschutzhinweise: Mit dem Absenden dieses Kommentars, wird der Kommentartext und die Daten in den ausgefüllten Feldern gespeichert. Alle Felder, außer dem Kommtartext selbst, sind freiwillig. Wenn du jedoch deinen Namen (oder ein Pseudonym) oder deine E-Mail Adresse eingibst, werden diese gespeichert. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund meines berechtigten Interesses, in diesem Blog eine leichte und öffentliche Kommunikation zwischen mir und meinen Lesern zu ermöglichen. Näheres findest du in der Datenschutzerklärung
Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf eine Veröffentlichung. IP-Adressen werden nicht gespeichert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.